Heidelberg

Erziehung Zooschule in Heidelberg bietet Kurs am Ende der Sommerferien an

Führerschein fürs Haustier

Heidelberg.Zahlreiche Kinder wünschen sich ein Haustier. Die Möglichkeiten sind vielfältig: Ob Meerschweinchen, Riesenschlange oder Papagei – die Auswahl in der Tierhandlung ist groß. Doch nur wenige Arten sind geeignet für die Haltung im Kinderzimmer. Beim Workshop „Haustierführerschein“ der Zooschule Heidelberg für Kinder ab sechs Jahre werden am 7. September zwischen 9.30 und 16.30 Uhr viele Fragen um das Thema geklärt: Welche Bedürfnisse hat ein Haustier, wie muss es gehalten werden und wie kann ich Langeweile vermeiden? Am Ende des Workshops erhalten alle Teilnehmer ein Diplom.

Im Zoo werden zahlreiche Haus- oder Nutztiere gehalten. Neben Meerschweinchen, Mäusen und Kaninchen können auch Schlange, Papagei und Bartagame bestaunt werden. Der Zoo hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Tieren den Alltag möglichst abwechslungsreich zu gestalten. So bekommen etwa die Esel regelmäßig Bälle, die mit Leckerlis gefüllt sind. Für die Meerschweinchen werden von Ferienkindern Futterspieße gebastelt. Um ans Futter zu gelangen, müssen sich die Tiere strecken und sich richtig anstrengen. Das Allerwichtigste: Es darf nicht jeden Tag Futterbälle oder Futterspieße geben, auch hier kommt es auf die Abwechslung an.

Durch die Gestaltung des Geheges oder des Käfigs kann man einiges tun, damit das Haustier sich wohl fühlt. Mit den Workshop-Teilnehmern wird spielerisch erarbeitet, wie etwa das Zuhause eines Meerschweinchen idealerweise aufgebaut sein sollte. Auch auf Exoten unter Haustieren wird eingegangen.

Weitere Informationen im Internet unter www.zooschule-heidelberg.de oder unter der Telefonnummer 06221/39 55 713.

Zum Thema