Heidelberg

Landgericht Große Strafkammer sieht Tat des 30-Jährigen als bewiesen an / Mit Strafmaß soll Abschreckung erzielt werden

Fünf Jahre Haft für falschen Polizisten

Archivartikel

Heidelberg.Weil er nach Überzeugung des Landgerichts Heidelberg als falscher Polizist eine Frau um Schmuck und Geld im Wert von rund 300 000 Euro betrogen hat, muss ein 30 Jahre alter Mann ins Gefängnis. Wegen gewerbsmäßigen Betrugs in Tateinheit mit Amtsanmaßung verurteilten ihn die Richter gestern zu einer Freiheitsstrafe von fünf Jahren. Die Staatsanwaltschaft hatte fünfeinhalb Jahre gefordert, die

...

Sie sehen 17% der insgesamt 2480 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema