Heidelberg

Wettbewerb Planer aus Ammersee und München überzeugen mit ihrem Entwurf für das Haus der Jugend die Jury

Funktional und verspielt

Archivartikel

Heidelberg.So ein bisschen erinnert das Gebäude an ein bekanntes Spielzeug für kleine Kinder: In einen leeren Körper schiebt man Quader oder Würfel, die nur an dieser Stelle hineinpassen. Ein spielerischer Entwurf also ist es, der die Jury beim Architektenwettbewerb für das neue Haus der Jugend (HdJ) überzeugte. 93 Beiträge sind von Planungsbüros aus ganz Europa eingereicht worden. Jetzt steht der Sieger

...
Sie sehen 12% der insgesamt 3510 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00