Heidelberg

Urteil Vergewaltigungsvorwurf nicht bestätigt

Geldstrafe nach Belästigung

Heidelberg.Im Prozess um die mutmaßliche Vergewaltigung einer Betreuerin in einer Einrichtung für Jugendliche hat das Heidelberger Landgericht einen 44-Jährigen zu einer Geldstrafe verurteilt. Allerdings nicht wegen des Hauptvorwurfs, sondern wegen sexueller Belästigung. „Ich bin unschuldig“, hatte der Angeklagte zum Prozessauftakt betont. Das mutmaßliche Opfer hatte bei der Polizei ausgesagt, nachts

...

Sie sehen 27% der insgesamt 1516 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema