Heidelberg

Justiz Mann nach fingiertem Raub in Burgerladen verurteilt

Haftstrafe zur Bewährung ausgesetzt

Archivartikel

Heidelberg.Der Betriebsleiter eines Burgerrestaurants in der Heidelberger Altstadt meldet einen Raub. Ein maskierter Unbekannter soll ihn mit einer Pistole bedroht und die Einnahmen eines ganzen Wochenendes entwendet haben. Schnell stellt sich heraus, dass der Überfall nur vorgetäuscht war. Opfer und Täter hatten gemeinsame Sache gemacht. Als das ans Licht kommt, nimmt sich der Betriebsleiter das Leben.

...

Sie sehen 23% der insgesamt 1776 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00