Heidelberg

Heidelberg: Betrunkene Beifahrerin greift ins Lenkrad

Heidelberg.Eine betrunkene Beifahrerin hat am Sonntagmorgen einem Autofahrer vermutlich ins Lenkrad gegriffen und dadurch einen Unfall mit fünf Verletzten verursacht. Wie die Polizei mitteilte, fuhr ein 20-jähriger Autofahrer gegen 7.45 Uhr auf dem rechten Fahrstreifen der Karlsruher Straße in Richtung Süden. Seine 18-jährige Beifahrerin griff aus bislang nicht bekannten Gründen während der Fahrt ins Lenkrad, so dass der Wagen auf die Gegenfahrbahn geriet und mit einem entgegenkommenden Auto kollidierte.

Durch den Zusammenstoß wurden die 18-Jährige sowie der 65-jährige Fahrer des zweiten Wagens schwer verletzt. Der 65-Jährige musste durch die Feuerwehr aus seinem Fahrzeug befreit werden. Der 20-jährige Autofahrer sowie ein weiterer 20-jähriger und ein 18-jähriger Mitfahrer in dem zweiten Wagen wurden leicht verletzt.

Alle Beteiligten wurden durch einen vor Ort eingesetzten Notarzt erstversorgt und anschließend in Krankenhäuser gebracht. Bei der Unfallaufnahme ergaben sich Hinweise, dass die 18-jährige Beifahrerin unter dem Einfluss alkoholischer Getränke stand, weshalb ihr im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen wurde.

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von etwa 22.000 Euro. Die nördliche Fahrbahn war während der Unfallaufnahme sowie der Aufräum- und Reinigungsarbeiten bis 10.05 Uhr gesperrt.

Zum Thema