Heidelberg

Altstadt 500 000 Euro Schaden bei Brand in Sankt-Anna-Gasse

Heidelberg: Ermittlungen nach Brand in Innenstadt laufen

Archivartikel

Heidelberg.Nach dem Häuserbrand in der Sankt-Anna-Gasse (wir berichteten) hat gestern die Heidelberger Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen. „Wir müssen jetzt schauen, wo im Innenhof des Hauses das Feuer ausgebrochen ist und durch was es verursacht wurde“, sagte ein Polizeisprecher gestern. Bei dem Feuer, das am Sonntagvormittag im Haus Nummer 3 ausgebrochen war, ist nach Angaben der Polizei ein Schaden von knapp 500 000 Euro entstanden.

Im Zuge der Löscharbeiten, die mehr als zwei Stunden dauerten, wurden vier Feuerwehrleute leicht verletzt. 85 Menschen mussten aufgrund starker Rauchentwicklung angrenzende Häuser, darunter das Hotel Goldene Rose, verlassen. Von den sechs Hausbewohnern war bei Ausbruch des Feuers niemand zu Hause, drei Bewohner befanden sich im Urlaub. Bis gestern Vormittag 7 Uhr hielt die Feuerwehr Heidelberg vor Ort eine Brandwache ab, um sicherzugehen, dass in dem Haus – das bisher aus drei Gewerbeeinheiten, darunter einem Blumenladen, und vier Wohnungen besteht – keine Glutnester mehr aufflammten. Dabei wurden nach Angaben der Stadt der Dachstuhl der Wohnung sowie weitere Wohnungen des Hauses die Nacht über mit einer Wärmebildkamera kontrolliert. Zuvor brachte das Technische Hilfswerk zwischen den Geschossen Stützvorrichtungen an, um einen Einsturz der Decken zu vermeiden. gbr

Zum Thema