Heidelberg

Heidelberger Bluttest-Affäre: Gericht verhindert Vorlage des Abschlussberichts

Archivartikel

Heidelberg.

Die Nachricht kam wenige Minuten vor der anberaumten Pressekonferenz zur Bluttest-Affäre am Mittag um 11:30 Uhr: Das Verwaltungsgericht Karlsruhe gibt dem Antrag von Christof Sohn auf Erlass einer einstweiligen Anordnung statt. Der Chef der Heidelberger Uni-Frauenklinik gilt als einer der Hauptverantwortlichen im Bluttest-Skandal am Heidelberger Uniklinikum. Die Kommission, die im

...

Sie sehen 16% der insgesamt 2565 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00