Heidelberg

Kriminalität Inzwischen verstorbener Psychotherapeut soll Patienten und Auszubildende jahrelang missbraucht haben

Heidelberger Institut will dunkles Familiengeheimnis lüften

Archivartikel

Heidelberg.1993 war „Dr. F.“ nicht mehr zu halten, er musste gehen. Drei junge Frauen, die in Heidelberg eine Ausbildung zur Psychotherapeutin machten, hatten sich gemeldet und von sexuellen Übergriffen durch F. berichtet. Kurz zuvor war aufgeflogen, dass der Kinderarzt und Psychotherapeut mit einer jungen Patientin ein gemeinsames Kind hat. F. leitete damals in Heidelberg das Institut für analytische

...

Sie sehen 6% der insgesamt 7364 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00