Heidelberg

Hip-Hopper Toni-L zeigt Orte seiner Jugend in der Altstadt

Archivartikel

Heidelberg.Die Unistadt am Neckar ist eng mit der Geschichte des deutschen Hip-Hop verbunden: Auf Einladung der Grünen hat die Hip-Hop-Legende Toni-L (vorne) in der Heidelberger Altstadt die Orte seiner Kindheit und Jugend gezeigt. Aus dem Fenster der mütterlichen Wohnung am Marktplatz konnte der Junge Proben der Tanzgruppe Baobab beobachten.

Natürlich gab es auch Stationen zu den Anfängen der legendären Gruppe Advanced Chemistry, die Toni Landomini – wie er mit bürgerlichem Namen heißt – 1987 mitgründete. Im Küchengässchen etwa (Bild) wurde das Coverfoto für die erste Maxisingle „Fremd im eigenen Land“ aufgenommen. Drei Stunden nahm sich Toni-L Zeit, an 14 Stationen sein Leben und die Geschichte des Musikstils zu erklären. Das Label „360 Grad“ feiert bald 25. Jubiläum.