Heidelberg

Einzelhandel Laden in der Bahnstadt fällt „durchs Raster“

Hoffen auf Hilfe der Stadt

Archivartikel

Heidelberg.Im September 2014 hat sie den ersten Laden in der Heidelberger Bahnstadt eröffnet: „Victor & Linchen“ sollte ihre berufliche Existenz nach der Kinderpause sichern. Nun stellt das Coronavirus für Sandra Walter alles in Frage. Zumal sie bei den Bundes- und Landes-Fördertöpfen offenbar „durchs Raster“ fällt. Sie weiß, dass sie nicht die einzige Betroffene ist. Seit zehn Tagen ist das Geschäft zu,

...

Sie sehen 19% der insgesamt 2130 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema