Heidelberg

Kriminalität Ein 77-Jähriger berichtet, wie ihm Betrüger mit dem "Enkeltrick" 15 000 Euro abnehmen wollten - und er eine Falle stellte

"Ich war sofort misstrauisch"

Archivartikel

Es hört sich an wie ein Kriminalroman: Eines Nachmittags erhält Heinz Müller (Name geändert) einen Anruf. Die Nummer ist unterdrückt. "Heinz", spricht die Stimme am anderen Ende der Leitung den 77-Jährigen direkt an, "ich sitze hier bei einem Notar in Mannheim. Ich kaufe mir eine Eigentumswohnung und mir fehlen für eine Anzahlung noch 15 000 Euro. Kannst Du mir helfen?""Ich war verblüfft",

...
Sie sehen 9% der insgesamt 4705 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00