Heidelberg

Amtsgericht „Kinderhasserin“ wird nicht entschädigt

Kein Geld nach Beleidigung

Archivartikel

Heidelberg.Als „Kinderhasserin“ bezeichnet zu werden, tut sicher weh – aber es begründet nicht das Recht auf ein Schmerzensgeld in Höhe von 600 Euro. Diese Entscheidung des Heidelberger Amtsgerichts ist inzwischen vom Heidelberger Landgericht bestätigt worden. Das teilte Gerichtssprecher Friedrich Schütter beim Jahres-Pressegespräch mit.

Der Vorfall soll sich im Heidelberger Stadtteil Bahnstadt

...

Sie sehen 31% der insgesamt 1263 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema