Heidelberg

Kein Prozess nach Busunglück

Archivartikel

Eberbach/Heidelberg.Nach dem Busunglück in Eberbach vom 16. Januar 2018 mit mehr als 40 Verletzten wird es keine öffentliche Hauptverhandlung vor Gericht geben. Der zum Unfallzeitpunkt 55-jährige Busfahrer hat einen Strafbefehl der Staatsanwaltschaft und eine verhängte Geldstrafe akzeptiert. Seinen zunächst eingelegten Einspruch habe der Kraftfahrer zurückgezogen, bestätigte die Sprecherin des Heidelberger

...

Sie sehen 27% der insgesamt 1495 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema