Heidelberg

Umwelt Karl A. Lamers ruft zu Teilnahme an Wettbewerb auf

Klimameister gesucht

Heidelberg.Der Bundestagsabgeordnete Karl A. Lamers ruft Schulen in seinem Wahlkreis Heidelberg/Weinheim dazu auf, sich am Energiesparmeister-Wettbewerb zu beteiligen. Bei diesem suchen die gemeinnützige Beratungsgesellschaft „co2online“ und das Bundesumweltministerium die besten Klimaschutzprojekte von und mit Schülern aus Baden-Württemberg. Bei dem Wettbewerb können Jungen und Mädchen dem Klimawandel den Kampf ansagen – mit Klima-Litfaßsäulen, Energiespar-Waschsalons, Aufforstungsprojekten oder Solarläufen.

„Ich würde mich sehr freuen, wenn die Energiesparmeister-Schule 2020 aus meinem Wahlkreis kommt und mit ihrem effizienten und kreativen Projekt aktiv einen Beitrag zum Klimaschutz leistet“, sagt Lamers. Der Wettbewerb zeichnet das überzeugendste Projekt aus jedem Bundesland mit 2500 Euro sowie einer Reise nach Berlin ins Umweltministerium aus. Die 16 Landessieger haben anschließend noch die Chance auf den mit weiteren 2500 Euro dotierten Bundessieg. Bewerbungen werden bis 31. März im Internet unter www.energiesparmeister.de entgegengenommen.

Zum Thema