Heidelberg

Literaturherbst Experten diskutieren im Deutsch-Amerikanischen Institut über Aussichten des Buchmarkts

Kulturgut vor unklarer Zukunft

Archivartikel

Heidelberg.Sie sind Mittel zur emotionalen Entwicklung oder Eintrittskarten in Welten jenseits der eigenen Vorstellungskraft. Prosa und Lyrik müssten eigentlich selbstverständlicher Teil des Lehrplanes an Schulen sein und dürften in keinem Haushalt fehlen. Doch das ist nicht der Fall – die Mehrheit der Heranwachsenden vertieft sich nicht regelmäßig in die Handlungen und Sprachbilder eines Romans oder

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3707 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema