Heidelberg

Wettstreit Deutschsprachige Debattiermeisterschaft mit 220 Teilnehmern / Team aus Tübingen gewinnt

Kunst des expliziten Zuhörens

Archivartikel

Heidelberg.Wer glaubt, jener vollende die leidenschaftliche Diskussion als Sieger, der die größte Rede schwingt, wird in Heidelberg eines Besseren belehrt. Denn auch, wenn die Konkurrenz aus Wien und Hamburg, Münster und Zürich am Rednerpult eifrig nach vorne drängt, hat sich in der Stadt am Neckar ein Verein an die Spitze einer Disziplin gekämpft, die landesweit an Popularität gewinnt: das

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3635 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00