Heidelberg

Schauspiel Wolfgang Graczol glänzt im Taeter-Theater Heidelberg mit „Heute weder Hamlet“

Lebenseinsichten voller Ironie

Archivartikel

Ist das Stück so großartig, oder hat vor allem Wolfgang Graczol „Heute weder Hamlet“ von Rainer Lewandowski zum Premieren-Erfolg verholfen? Wahrscheinlich kommt im Heidelberger Taeter-Theater beides zusammen, geht es doch schlicht und einfach um die Identität eines Lebens als Mime. Und da gelingt Graczol in diesem Einpersonenstück, das in der Machart ein wenig an den „Kontrabass“ erinnert,

...

Sie sehen 14% der insgesamt 2952 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema