Heidelberg

Justiz Verwaltungsgericht weist Klage zu Begräbnis ohne Sarg ab

Leichentuch nur für Muslime

Archivartikel

Angelbachtal.Ein Ehepaar, das auf dem Friedhof der Gemeinde Angelbachtal im Rhein-Neckar-Kreis lediglich in einem Leintuch bestattet werden will, ist vor Gericht mit seiner Klage gescheitert. Nach einer mündlichen Verhandlung am 19. September hat die 12. Kammer des Verwaltungsgerichts Karlsruhe die Klage jetzt abgewiesen. Die Christen hatten argumentiert, dass die Erdbestattung in einem Leintuch ein urchristlicher Ritus sei. Er entspreche der Grablegung Jesu. Die Muslime hätten diesen Bestattungsritus bewahrt. Die Gemeinde hatte den Antrag der Kläger bereits mit Schreiben vom 15. November 2017 abgelehnt. Das Bestattungsgesetz erlaube in ihrem Fall keine Leintuchbestattung. Den Widerspruch hatte das Landratsamt zurückgewiesen.

Auch die Feststellungsklage der Kläger ist nun ohne Erfolg geblieben. Die Religionszugehörigkeit der Kläger sehe eine Bestattung ohne Sarg nicht vor. Es sei dem Ehepaar nicht gelungen, eine Glaubensregel darzulegen, die diese Bestattungsart gebiete. sal

Zum Thema