Heidelberg

Verkehr Verbindung zwischen Leimen und Heidelberg eröffnet

Lücke im Radwegnetz geschlossen

Heidelberg.Nach zwei Monaten Bauzeit ist die Lücke im Radwegnetz zwischen Heidelberg und Leimen geschlossen: Auf einer Länge von 365 Metern verbindet ein neuer, drei Meter breiter Fahrstreifen die Leimer Straße mit der Festhallenstraße. Wie die beiden Städte am Dienstag gemeinsam mitteilten, verlaufen etwa 260 Meter der neuen Trasse auf Leimener Gemarkung, 105 Meter auf Heidelberger Boden. Die Gesamtkosten für das Projekt liegen bei 165 000 Euro. Gefördert wurde es vom Bund durch die nationale Klimaschutzinitiative und vom Land Baden-Württemberg (zu 43 Prozent und 50 Prozent).

Der Lückenschluss bedeutet für Fahrradfahrer zwischen den Kommunen eine deutliche Verbesserung. Bislang mussten sie an der Gemarkungsgrenze im Einmündungsbereich der Rohrbacher Straße den fließenden Verkehr und die Straßenbahntrasse kreuzen. In Richtung Heidelberg ging es anschließend auf der mit täglich etwa 16 000 bis 18 000 Autos befahrenen Rohrbacher Straße weiter. Die neue Verbindung ist deutlich sicherer und komfortabler. Dem Pendlerbericht 2018 der Stadt Heidelberg zufolge fahren rund 4200 Menschen von Leimen in die Unistadt zur Arbeit. jei