Heidelberg

Auszeichnung

Malariaforscher erhält 240 000 Euro

Heidelberg.Heidelberger Malaria-Forscher haben eine internationale Auszeichnung erhalten: Julien Guizetti (Bild) und seine Arbeitsgruppe am Zentrum für Integrative Infektionsforschung (CIID) der Medizinischen Fakultät und der Uniklinik haben sich gegen 57 Mitbewerber durchgesetzt und eine Förderung der Human Frontier Science Program Organization bekommen. Drei Jahre lang erhalten die Wissenschaftler nun 240 000 Euro.

Die Heidelberger haben sich mit der Fortpflanzung des Malaria-Erregers Plasmodium Falciparum beschäftigt. Während eine menschliche Zelle rund 24 Stunden für eine Zellteilung benötigt, produziert der Malaria-Verursacher in 48 Stunden und innerhalb eines Zellzyklus 26 Abkömmlinge. Nun möchten die Heidelberger weiter den Ursachen für die rasante Zellteilung nachgehen. (Bild: miro