Heidelberg

Justiz Richter begründet Strafmaß mit Behördenversagen

Milde Urteile nach Betrug mit Kennzeichen

Archivartikel

Heidelberg.Die vier Männer aus Brandenburg und Berlin werden zu Gefängnisstrafen von einem Jahr und drei Monaten bis zu drei Jahren verurteilt – in drei Fällen wird die Strafe zur Bewährung ausgesetzt: Im Prozess um banden- und gewerbsmäßige Urkundenfälschung im Zusammenhang mit dem Kurzzeitkennzeichenbetrug haben die Richter um den Vorsitzenden Christian Mühlhoff am Donnerstag ein eher mildes Urteil

...

Sie sehen 12% der insgesamt 3386 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema