Heidelberg

Fahndung Polizei sucht unbekannten Radler

Mit „Corona“ bedroht

Archivartikel

Heidelberg.„Ich Corona“, schrie ein unbekannter Radfahrer und spuckte einem Fußgänger ins Gesicht. Das Polizeirevier Mitte sucht nun Zeugen für diesem Vorfall, der sich am Mittwochmorgen, kurz vor 9 Uhr, in der Vangerowstraße ereignete. Den Angaben zufolge ging ein 26-Jähriger zu Fuß vom Hauptbahnhof zur Vangerowstraße, als ihm in Höhe eines Hotels der männlicher Radler entgegenkam. Der Unbekannte rollte dabei langsam auf den jungen Mann zu und sagte laut „Corona“. Als der 26-Jährige nicht reagierte und weiterging, sei es zu der Spuck-Attacke gekommen. Der 26-Jährige begab sich in ärztliche Behandlung. Ein Ergebnis steht bislang aus.

Der Radfahrer ist dunkelhäutig, 1,75 bis 1,80 Meter groß, zwischen 30 und 40 Jahre alt. Er hat kurzes schwarzes Haar, einen Vollbart und trug weiße Jogginghosen und einen schwarzen Kapuzenpullover. Er fuhr ein altes weinrotes Damenrad in schlechtem Zustand. 

Zum Thema