Heidelberg

Altstadt Ausschuss diskutiert Job des Nachtbürgermeisters

Moderator gesucht

Heidelberg.Die Stadt Heidelberg möchte schnellstmöglich die Stelle eines Lärmbeauftragten beziehungsweise Nachtbürgermeisters besetzen. Die Verwaltung legt in der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses am heutigen Mittwoch, 5. Februar, einen Vorschlag für die „Stellenanzeige“ vor. Konfliktmanagement wird einen besonders wichtigen Teil der Aufgaben ausmachen – denn „der Neue“ soll zwischen Anwohnerschaft, Feiernden, der Gastronomie und der Stadtverwaltung moderieren und Konflikte lösen. Seit Jahren wird um Lärmschutz und Kneipenöffnungszeiten gerungen.

Die Stelle könnte – vorbehaltlich der Zustimmung des Gremiums – schon direkt nach der Gemeinderatssitzung am Donnerstag, 13. Februar, ausgeschrieben werden.

Der Nachtbürgermeister soll mit der Verwaltung ein Konzept erarbeiten. Das städtische Kinder- und Jugendamt könnte eine Studie zum Ausgehverhalten der Heranwachsenden und jungen Erwachsenen erstellen, die in das Konzept einfließt. Die so gewonnenen Erkenntnisse sollen berücksichtigt werden bei den Überlegungen, wie die Heidelberger Clublandschaft gestärkt und erhalten werden kann. 

Zum Thema