Heidelberg

Ehrentag Kurt Brenner feiert heute 85. Geburtstag

Motor der Freundschaft

Archivartikel

Heidelberg/Montpellier.Eigentlich sollte sein 85. Geburtstag im Palais des Trésoriers de la Bourse in Montpellier gefeiert werden – mit vielen Gästen aus Heidelberg. 42 Jahre lang (bis 2012) hatte Kurt Brenner (Bild) das darin untergebrachte Heidelberg-Haus in der französischen Partnerstadt geleitet. Nun muss das große Fest ausfallen. Beste Grüße gehen trotzdem am heutigen Mittwoch, 13. Mai, ans Mittelmeer. Im Herbst soll die Feier bei der ebenfalls verschobenen Mitgliederversammlung des Trägervereins nachgeholt werden. Der gebürtige Schwabe Brenner gilt als Motor der deutsch-französischen Freundschaft.

Der Romanist bewarb sich 1969 um die Leitung der 1966 eröffneten „kleinen Botschaft“. Im Laufe der Jahre begrüßte er unter anderem Friedensnobelpreisträger Willy Brandt (1913-1992) und Schriftsteller Ernst Jünger. „Es ist ihm gelungen, das Haus mit seiner Mission Deutsches Kulturinstitut zügig zu integrieren und zu einem wichtigen Faktor des akademischen und kulturellen Lebens der Stadt zu machen“, würdigt Wolfram Hahn, Vorsitzender des Vereins Heidelberg-Haus. 2012 erhielt Brenner die Bürgermedaille Heidelbergs. Es gibt aktuell nur noch einen lebenden Inhaber dieser Würde: DAI-Chef Jakob Köllhofer (2016). 

Zum Thema