Heidelberg

Neuer Migrationsbeirat nimmt Arbeit auf

Heidelberg.Um die Modalitäten seiner Wahl ist lange gerungen worden. Am Donnerstagabend ist der neue Migrationsbeirat nun in sein Amt eingeführt worden. Rund 56 000 Menschen mit Migrationshintergrund leben in Heidelberg. Ziel des Beirats ist es laut Mitteilung der Stadt, Vorurteile abzubauen und das gemeinsame Zusammenleben verschiedener Kulturen zu erleichtern. Das Gremium ist auch offizieller Ansprechpartner der Stadt in allen Fragen, die Migrationsthemen berühren. Er wird regelmäßig von den Gemeinderatsgremien gehört. Nachdem allgemeine Wahlen unter sehr geringer Beteiligung litten, ist der Modus in diesem Jahr geändert worden. Nun bestimmt eine Auswahlkommission, wer in dem Beirat mitarbeiten soll – maximal 15 Personen. Sie sollen eine möglichst große Pluralität abdecken. 

Zum Thema