Heidelberg

Katastrophenschutzübung 170 Einsatzkräfte trainieren Evakuierung der Kopfklinik / Patienten in Olympiastützpunkt verlegt

Notfall nach "Bombenfund"

Archivartikel

Bei Bauarbeiten im Neuenheimer Feld hinter der Kopfklinik wird eine 200-Kilogramm-Bombe gefunden. Zwar sind davon "nur" ein Drittel Sprengstoffmasse, doch bei einer Detonation fliegen die anderen 130 Kilogramm in erbsen- bis tellergroßen Stücken bis zu 800 Meter weit. Also bleibt nur eins: evakuieren. Nun sind Klinikpersonal, Feuerwehr und Rettungsdienste zwar Meister der Improvisation,

...
Sie sehen 11% der insgesamt 3836 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema