Heidelberg

Justiz Übergangsphase lässt Drucker heißlaufen

Papierflut statt E-Akte bei Gerichten

Archivartikel

Heidelberg.An den Heidelberger Gerichten laufen die Drucker heiß – und das in Zeiten der Einführung elektronischer Akten. Das ist bei den Jahres-Pressegesprächen von Amts- und Landgericht bekannt geworden. Der Grund: Während Anwälte ihre Schriftsätze bereits in elektronischer Form einreichen dürfen, können die Gerichte die Klagen und Verfahren erst voraussichtlich ab dem kommenden Jahr in digitaler Form

...

Sie sehen 23% der insgesamt 1788 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema