Heidelberg

Konversion Stadt und Bund unterzeichnen in München Entwicklungsvereinbarung

Partnerschaft für PHV-Planung

Archivartikel

Heidelberg/München.In München ist am Montag der Startschuss für die Zusammenarbeit von Bund und Stadt Heidelberg bei der Neugestaltung der ehemaligen US-Wohnsiedlung Patrick-Henry-Village (PHV) gefallen. Wie die Verwaltung mitteilte, unterzeichneten Bürgermeister Hans-Jürgen Heiß und Paul Johannes Fietz, Vorstandsmitglied der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA), auf der Internationalen Immobilienmesse Expo Real eine Vereinbarung zur Entwicklung des Areals. Ziel von Stadt und BImA sei es, die Pläne für das rund 100 Hektar große Gelände durch eine enge Partnerschaft möglichst schnell voranzutreiben. „Im Zuge der Wohnraumoffensive von Bund, Ländern und Kommunen spielt dabei die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum eine wichtige Rolle“, hieß es in einer Mitteilung.

Auf dem ehemaligen US-Gelände soll unter Federführung der Internationalen Bauausstellung (IBA) eine „Wissensstadt der Zukunft“ entstehen. Planungsbüros erarbeiten Entwicklungsvisionen für das Areal. Vorgesehen ist ein moderner Stadtteil mit Wohnungen für bis zu 10 000 Bürger sowie Raum für 5000 Arbeitsplätze – „ein Modellort für innovative Wohn- und Arbeitsformen, den Einsatz digitaler Technologien, neue Mobilitätskonzepte und nachhaltige Energieversorgung“, so die Stadt.

Um diese Pläne umzusetzen, will die Stadt große Bereiche des PHV erwerben und selbst entwickeln. Gleichzeitig hat die BImA als Eigentümerin der Liegenschaft vor, selbst aktiv zu werden. Teile des Wohnungsbestands sollen instandgesetzt und vermietet werden. Daneben will der Bund neue Wohnungen bauen. In der unterzeichneten Vereinbarung legen die Stadt und die BImA Entwicklungsziele, Eckpunkte der Zusammenarbeit und Verantwortlichkeiten fest. Die zuständigen Gremien müssen dem Vertrag noch zustimmen. „Ich freue mich, dass wir mit der BImA eine starke Partnerin bei der Entwicklung von PHV bekommen. Es ist ein gutes Signal, dass sich der Bund bei der Schaffung von Wohnraum engagiert“, sagte Oberbürgermeister Eckart Würzner. 

Zum Thema