Heidelberg

Polizei ermittelt wegen Verdachts der Vergewaltigung

Heidelberg.Eine 36-Jährige Frau soll am frühen Sonntagmorgen von einem Unbekannten in Heidelberg sexuell belästigt worden sein - die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der Vergewaltigung. Wie die Beamten mitteilten, war die 36-Jährige in der Nacht zum Sonntag in der Heidelberger Altstadt unterwegs, als sie in einem Club auf den Tatverdächtigen traf. Laut Polizeiinformationen versuchte der Mann bereits vor der mutmaßlichen Tat mit der 36-Jährigen zu flirten, was diese jedoch zurückwiesen hatte.

Auf dem Heimweg habe sie der Mann bis in die Pfaffengasse begleitet. Nachdem beide gegen 04:40 Uhr gemeinsam eine Zigarette geraucht hatten, habe der Unbekannte angefangen, die Frau zu küssen, zu berühren und zu entkleiden. Schließlich sei es zum ungewollten Geschlechtsverkehr gekommen. Ein Anwohner hatte Hilferufe der Frau vernommen. Nachdem der mutmaßliche Täter auf den Zeugen aufmerksam wurde, flüchtete er vom Tatort in Richtung Neckarstaden.

Der etwa 25 bis 30 Jahre alte Mann, der zwischen 1,70 Meter und 1,80 Meter groß sein soll, trug kurze, schwarze Haare von etwa zwei Zentimetern Länge. Er soll sehr schlank gewesen sei, ein weißes T-Shirt sowie auffällige, halbhohe Sneakers von Adidas mit schwarzen Streifen und orangefarbenen Details getragen haben. Außerdem trug er nach Zeugenangaben ein silbernes Armband am rechten Handgelenk. Bei dem Verdächtigen habe es sich nach Polizeiangaben um einen Mann mit schwarzer Hautfarbe gehandelt. Die Polizei bittet Zeugen des Vorfalls sowie Personen, die Auskunft über die Identität des Verdächtigen geben können, unter der Rufnummer 0621/1744444 um Hinweise. (pol/mer)