Heidelberg

Sicherheit 150 Menschen am Bahnhof kontrolliert

Polizei nimmt vier Personen fest

Heidelberg.Bei einer gemeinsamen Kontrolle von Kräften des Polizeipräsidiums Mannheim, der Bundespolizei und des Heidelberger Ordnungsdienstes sind am Hauptbahnhof und am Zentralen Omnibusbahnhof 150 Personen überprüft worden. Wie die Beamten gestern mitteilten, wurden bei dem Einsatz am Dienstag zahlreiche Straftaten registriert und geahndet. Unter anderem wurden Anzeigen wegen Verstößen gegen das Aufenthalts-, Waffen- und Betäubungsmittelgesetz sowie wegen einer Körperverletzung erstattet. Zudem wurden vier Menschen wegen bestehender Haftbefehle festgenommen.

Wiederholung geplant

Der Schwerpunkt der Kontrolle, die im Rahmen der Sicherheitspartnerschaft „Sicher in Heidelberg“ zwischen Stadt, Polizei und Land angesetzt war, lag auf der Bekämpfung der Wohnungseinbruchs-, Betäubungsmittel- und Eigentumskriminalität, teilten die Beamten mit. Auch auf Ordnungsstörungen sei besonderes Augenmerk gelegt worden. Die Einsatzkräfte der Polizei waren von 13 bis 20 Uhr an den beiden Kontrollorten unterwegs, der kommunale Ordnungsdienst unterstützte zwischen 13 und 15 Uhr. Wegen der Ergebnisse sei eine erneute Kontrolle in nächster Zeit vorgesehen, so die Polizei. Die Sicherheitspartnerschaft wurde im Februar 2018 zwischen Oberbürgermeister Eckart Würzner und Innenminister Thomas Strobl (CDU) unterzeichnet. jei