Heidelberg

Blaulicht

Polizeieinsatz auf dem Emmertsgrund wegen Ruhestörung und Schlägerei

Heidelberg.Eine Gruppe von Männern im Alter von Anfang bis Ende 40 hat am Montagabend in Heidelberg für einen größeren Polizeieinsatz gesorgt. Wie die Behörde mitteilte, waren Beamte gegen 23.30 Uhr auf den Emmertsgrund ausgerückt, um dort für Ruhe zu sorgen. Anwohner hatten sich über vermeintliche Jugendliche beschwert, die seit dem Nachmittag lautstark Musik gehört hätten – angetroffen wurden schließlich vier Männer.

Als sich die Beamten im Laufe des Einsatzes anderen anwesenden Personen zuwandten, hätten die Beschuldigten wieder angefangen zu grölen und auch ihre Musikbox wieder eingeschaltet. Eine weitere Streifenwagenbesatzung wurde daraufhin angefordert. Nachdem ein 47-Jähriger aus der Gruppe aufgefordert wurde, die Musik auszuschalten, habe dieser einem Beamten mit voller Körperkraft auf den Fuß getreten. Danach habe er sich heftig gegen polizeiliche Maßnahmen gewehrt. Schließlich überwältigten ihn die Beamten und brachten ihn zum Revier, wo er sich beruhigte und nach der Durchführung eines Atemalkoholtests wieder entlassen wurde.

Knapp eine Stunde später wieder auf dem Emmertgrund im Einsatz

Nur knapp eine Stunde später machte sich erneut ein Streifenwagen auf nach Emmertsgrund. Diesmal wegen einer Schlägerei. Ein 45-Jähriger, der den Beamten durch die vorhergehende Ruhestörung bereits bekannt war, hatte auf seinen Kontrahenten eingeschlagen und eingetreten. Der Geschädigte wurde mit zahlreichen Prellungen und Hämatomen in einer Klinik medizinisch versorgt.

Auf dem Revier wurden polizeiliche Maßnahmen durchgeführt. Nach der Entnahme einer Blutprobe zur Feststellung des Blutalkoholgehaltes wurde der Beschuldigte entlassen. Die Polizei hat Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen.