Heidelberg

Wissenschaft Heidelberger forscht fünf Jahre lang an Uni

Professur für Jan Rummel

Archivartikel

Heidelberg.Psychologe Jan Rummel erforscht in den kommenden fünf Jahren den Zusammenhang von menschlicher Aufmerksamkeit und selbstgesteuerten Erinnern und Vergessen. Der Kognitionspsychologe hat für sein Vorhaben eine Heisenberg-Professur an der Universität Heidelberg erhalten. Die Förderung der Deutschen Forschungsgemeinschaft ist eine der wichtigsten Auszeichnungen für junge Wissenschaftler, wie die Heidelberger Universität mitteilte. Rummels Forschung widmet sich dem prospektiven Gedächtnis. „Darunter verstehen wir die Fähigkeit, sich zur richtigen Zeit selbstständig daran zu erinnern, eine geplante Handlung auszuführen“, erklärt er. Bestandteil der Untersuchungen ist zudem das Phänomen des gedanklichen Abschweifens, indem Messungen von Reaktionszeiten mit Analysen von mentalen Zuständen kombiniert betrachtet werden. vs (Bild: Uni Heidelberg)