Heidelberg

Arbeitsmarkt „Alle profitieren von guter Lage“

Quote bei 3,6 Prozent

Archivartikel

Heidelberg.Rekordverdächtig wie das Sommerwetter ist die Lage auf dem Arbeitsmarkt in Heidelberg. „Ich kann mich nicht erinnern, wann im Juli die Arbeitslosenquote so gering war“, freut sich Wolfgang Heckmann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Heidelberg. Die Zahl der Arbeitslosen lag im Juli demnach bei 13 668, das sind 1290 weniger als vor einem Jahr und entspricht einer Quote von 3,6 Prozent (Juli 2017: 4,0 Prozent). „Weiterhin profitieren erfreulicherweise alle Personengruppen, wenn auch in unterschiedlicher Stärke, vom guten Arbeitsmarkt“, so Heckmann weiter.

Im Bezirk der Agentur für Arbeit Heidelberg waren im Juli 3 906 freie Stellen gemeldet, 205 mehr als im Juni. Im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 453 Stellen mehr. Insbesondere stünden noch mehr als 1200 offene Ausbildungsplätze zur Verfügung, so dass sich der Gang zur Berufsberatung für Schulabgänger durchaus lohnen kann. 1130 Jugendliche sind noch auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz.