Heidelberg

Trickbetrug 91-Jährige erleidet Schaden von rund 10 000 Euro

Schmuck und Geld erbeutet

Archivartikel

Heidelberg.Wieder einmal haben falsche Kriminalbeamte reiche Beute gemacht: Wie es am Montag von der Polizei hieß, wurde eine 91-jährige Frau im Stadtteil Handschuhsheim am Sonntagabend mehrfach von vermeintlichen Beamten angerufen, die sie vor einer angeblichen rumänischen Diebesbande warnten, die in der Region ihr Unwesen treibe und bei ihr einbrechen wolle. Aus Gutgläubigkeit übergab die Frau einer Täterin daraufhin Schmuck und Bargeld im Wert von mehr als 10 000 Euro.

Aufgrund des erneuten Falls warnt die Polizei noch einmal eindringlich davor, Unbekannten Wertgegenstände anzuvertrauen. Echte Polizisten würden nie die Herausgabe erbitten und auch nie unter der 110 bei Betroffenen anrufen. Geschädigte sollen sich auf jeden Fall unter der echten 110 oder beim örtlichen Polizeirevier melden. Sollten mutmaßliche Täter anrufen, sei es am besten, einfach aufzulegen.