Heidelberg

Pfaffengrund Energie- und Zukunftsspeicher der Heidelberger Stadtwerke hat zwei Drittel seiner Höhe erreicht

Schon ab April soll Wasser in den Stahlturm fließen

Archivartikel

Heidelberg.Die Wandhöhe von 30 Metern ist erreicht – und damit zwei Drittel der späteren Größe: Der neue Energie- und Zukunftsspeicher der Heidelberger Stadtwerke wächst im Stadtteil Pfaffengrund zu einem neuen Wahrzeichen heran. Rund zehn Millionen Euro investiert das Unternehmen in den Stahlturm, der Energie in Form von heißem Wasser speichern soll, wenn mehr Strom aus regenerativen Quellen produziert

...

Sie sehen 14% der insgesamt 2973 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema