Heidelberg

Seltene Kimonos erworben

Archivartikel

Heidelberg.Das Völkerkundemuseum der von Portheim-Stiftung hat seine Sammlung erweitert – durch seltene japanische Kimonos. Wie bedeutsam die Exponate sind, verdeutlicht die Tatsache, dass erstmals ein Erwerb des Museums in der Hauptstraße von der Kulturstiftung der Länder gefördert wurde. Eine Vertreterin des Geldgebers reiste extra von Berlin zur Vernissage nach Heidelberg an. Die sogenannten Propaganda-Kimonos bestechen vor allem durch ihr Design als Medium der japanischen Moderne. 

Zum Thema