Heidelberg

Ermittlungen Polizei sucht Zeugen nach Vorfällen in Linie 5

Sexuelle Belästigung

Archivartikel

Heidelberg.Ein älterer Herr mit Aktentasche scheint in der Straßenbahn der Linie 5 gezielt junge Frauen und Mädchen sexuell zu belästigen. Nach Angaben der Polizei ist der Unbekannte seit Anfang Juli mehrfach aufgefallen. Nun haben zwei Frauen Anzeige erstattet.

Beim ersten Vorfall soll der ältere Herr am Hans-Thoma-Platz in die Straßenbahn eingestiegen sein, um Richtung Bismarckplatz zu fahren. „Er setzte sich neben die Geschädigte, stellte sich seine Aktentasche auf den Schoß, öffnete die Hose und nahm sexuelle Handlungen an sich vor. Dabei starrte er ein ihm gegenübersitzende Mädchen an“, berichtet ein Polizeisprecher. In ähnlicher Weise sei er bei einem weiteren Zusammentreffen am 28. August vorgegangen. Auch einer Freundin der Geschädigten sei der ältere Herr bereits aufgefallen. Deshalb hätten sich die beiden Frauen entschlossen, die Polizei einzuschalten und den Mann anzuzeigen.

Der Unbekannte mit der schwarzen Lederaktentasche ist etwa 70 Jahre alt, 1,70 Meter groß, hat weißes kurzes Haar mit Ansatz zur Halbglatze, trägt einen Oberlippenbart und eine Brille. Hinweise an die Polizei unter: 0621/1 74 44 44. 

Zum Thema