Heidelberg

Natur Infoveranstaltung in Handschuhsheim am 27. Mai

Stadt bietet Kurse für Freizeitimker

Heidelberg.Spannende Einblicke in einen Bienenstock und Tipps zur Aufzucht eines eigenen Volks erhalten Freizeitimker bei zwei Informationsveranstaltungen der Stadt. Das Angebot ist Teil des Umweltbildungsprogramms „Natürlich Heidelberg“ und wird vom Bezirksimkerverband Heidelberg ausgerichtet. Um interessierte Jungimker beim Aufbau ihrer eigenen Bienenhaltung zu unterstützen, hat der Verein einen Lehrbienenstand für praxisnahen Unterricht eingerichtet. An den beiden Veranstaltungssonntagen am 27. Mai und 10. Juni, jeweils 14 bis 17 Uhr, ist dieser für alle geöffnet, die einmal einen Blick auf das Leben in einem Bienenvolk werfen wollen. Die Verkostung und der Verkauf regionalen Honigs runden das Angebot ab. Treffpunkt ist das Forsthaus in Handschuhsheim (Mühltalstraße 147). Der Kurs kostet acht Euro für Erwachsene und fünf Euro für Kinder. Anmeldung online unter www.natuerlich.heidelberg.de. Anmeldeschluss für den 27. Mai ist am Mittwoch, 23. Mai.

Der Bestand der einheimischen Honigbiene ist eng an die Imkerei geknüpft. Wilde Bienenvölker haben nach Angaben der Verwaltung durch die eingeschleppte Varroa-Milbe keine Überlebenschance mehr. Wer sich entschließt, Bienen zu halten, leistet demnach einen wichtigen Beitrag zum Naturschutz.