Heidelberg

Klimaschutz Vereine, Firmen und Institutionen ausgezeichnet

Stadt würdigt ökologisches Engagement

Heidelberg.Solar-Insel, soziale Mobilität, grüner Shuttle für Künstler oder vegane Ernährung – die Stadt Heidelberg hat vier kreative Klimaschutz Projekte mit Preisen bedacht. Mit den Mitteln aus dem Klimaschutzfonds wird nach Angaben der Verwaltung das ökologische Engagement von Vereinen, Firmen und Institutionen honoriert. Die Preisträger 2019 sind nun in der Stadtbücherei von Bürgermeister Wolfgang Erichson ausgezeichnet worden.

Die Heidelberger Energiegenossenschaft möchte in der Stadt drei solare Inselsysteme installieren und vorführen. „Fernab von Stromleitungen und Versorgungsdienstleistern kommt der Strom der Inseln über das integrierte Photovoltaik-Modul, wird in Akkus zwischengespeichert und bei Bedarf verbraucht“, erklärt ein Stadtsprecher.

Veganes Essen bei Barcamp

Der Paritätische Wohlfahrtsverband will in sozialen Einrichtungen Werbung für die Einsparung von CO2 durch eine veränderte Mobilität oder den Energieverbrauch machen. Die Halle 02 hat vor, einen Green-Shuttle zu organisieren, der die Künstler mit E-Fahrzeugen zum Veranstaltungsort bringt. Der Verein Bildungskultur Rhein-Neckar verköstigt die Teilnehmer am Barcamp rein vegan, um Werbung für diese Art der Ernährung zu machen.

Zum Thema