Heidelberg

Freizeit Tiergartenbad öffnet mit Corona-Sonderbetrieb

Start in Schichten

Archivartikel

Heidelberg.Weiße Kreise auf der Liegewiese, weniger Besucher und Badeblöcke – das Tiergartenbad startet am Freitag, 19. Juni, 8 Uhr, mit einem „Corona-Sonderbetrieb“ in den Badesommer. „Einen normalen Badebetrieb wird es in diesem Jahr nicht geben“, betont Peter Erb, Geschäftsführer der Stadtwerke Heidelberg im Bereich Bäder. Er bittet die Besucher deshalb, sich unbedingt an die gebotenen Regeln zu halten.

Um die Ansteckungsgefahr zu reduzieren und möglichst vielen Menschen einen Schwimmbadbesuch zu ermöglichen, dürften maximal 200 Personen zeitgleich auf das Gelände, pro Becken könnten 100 Gäste schwimmen. Normalerweise seien an heißen Tagen zwischen 6000 und 8000 Menschen pro Tag im Tiergartenbad. Werktags gebe es nun werktags vier Zeitblöcke von je 1,5 oder drei Stunden. Am Wochenende seien es drei Blöcke mit jeweils drei Stunden. Hinzu komme je eine halbe Stunde Einlasszeit. „Vor jedem Block wird das Bad gereinigt und desinfiziert“, betont Erb. Zugänglich ist das Schwimmbad nur nach Onlinereservierung. 

Zum Thema