Heidelberg

Bildung SRH-Mitarbeiter fordern Lohnsteigerung

Streik an Schulen

Archivartikel

Neckargemünd/Heidelberg.Die Gewerkschaften Verdi und GEW rufen Mitarbeiter der SRH-Schulen und des SRH-Berufsbildungswerks heute zum Warnstreik auf. „Die Beschäftigten sind ziemlich sauer und wagen sich raus – zu ihrem ersten Streiktag in der Geschichte der SRH Schulen GmbH“, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Initiatoren beklagen eine immer größere Kluft bei den Gehältern: Ein Erzieher etwa verdiene bei den privaten SRH-Schulen im Schnitt elf Prozent weniger als bei einer Kommune.

Holding bundesweit aktiv

„Deshalb haben sich unsere Mitglieder entschieden, für ein deutliches Aufschließen zu sorgen“, teilt Verhandlungsführerin Annelie Schwader von Verdi mit. Zum Streik aufgerufen seien Gewerkschaftsmitglieder in drei großen Abteilungen der SRH-Schulen sowie des Berufsbildungswerks. Die SRH-Holding betreibt bundesweit private Hochschulen und Gesundheitseinrichtungen – unter anderem in Heidelberg und in Neckargemünd.