Heidelberg

Tanz-Aktion für die Aufnahme von Geflüchteten

Archivartikel

Heidelberg.Auf der ganzen Welt tanzen Menschen zum Lied „Jerusalema“ – am Freitag war das auch in der Grünanlage an der Stadtbücherei Heidelberg der Fall. Zum Tag des Flüchtlings hatte der Asylarbeitskreis zu einem Flashmob aufgerufen. Normalerweise habe man den Tag immer mit einem Fest von Ehrenamtlichen und Geflüchteten begangen, erklärt die Vorsitzende Annette Schiffmann. Da das derzeit wegen der Corona-Maßnahmen nicht möglich ist, beteiligten sich rund 50 Teilnehmende an der Tanzaktion und zogen danach zu einer Asylunterkunft. Zentrale Forderung war die Aufnahme von mehr Geflüchteten, erklärt Schiffmann: „Die Bereitschaft ist da.“

Zum Thema