Heidelberg

Telefonbefragung startet am Montag

Archivartikel

Heidelberg.Wie jedes Jahr fragt die Stadt Heidelberg ihre Bürger wieder per Telefon nach wichtigen Informationen, um das Leben in Heidelberg zu verbessern. Wie die Stadt mitteilte, werden ab Montag, 12. Oktober, 1000 zufällig gewählte Heidelberger*innen ab 16 Jahren kontaktiert und befragt, welche Probleme die Menschen in der Stadt sehen, wie sie die Pandemie erleben oder welche Verkehrsmittel sie benutzen. Die Umfrage wird streng anonym durchgeführt und die Teilnahme ist freiwillig. Mit der Umfrage wurde die Forschungsgruppe Wahlen in Mannheim beauftragt. Die Ergebnisse sind ab dem zweiten Quartal 2021 online einsehbar. Wer vorher schon mal einen Blick auf die Entwicklung in den vergangenen 15 Jahren werfen will, kann dies unter www.heidelberg.de/heidelberg-studie tun.

Zum Thema