Heidelberg

Kamel: Staatsanwaltschaft prüft Tötung des Hengstes

Tierschützer zeigen Zoo an

Archivartikel

Die Tötung von Kamelhengst Tarma im Heidelberger Zoo hat für heftige Kritik gesorgt. Die Tierrechtsorganisation PETA erstattete Strafanzeige: "Wir sind sicher, dass es andere Möglichkeiten gegeben hätte, mit der Sexualität des Kamels fertig zu werden." Der Zoo müsse nun belegen, dass es europaweit keine andere Unterbringungsmöglichkeit für den Hengst gegeben hätte.

Der Tiergarten hatte

...
Sie sehen 35% der insgesamt 1146 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00