Heidelberg

Soziales 13 Teilnehmer bei Aktion „Hürdenlos rein“

Über mobile Rampe sicher ins Geschäft

Heidelberg.Als Schritt zum Abbau von Barrieren hat die Stadt Heidelberg vor zwei Jahren die Aktion „Hürdenlos rein“ gestartet. Damit wirbt sie bei Geschäften und Lokalen für die Anschaffung mobiler Rampen, mit deren Hilfe Kunden ein bis zwei Stufen am Eingang auch mit Rollstuhl oder Kinderwagen überwinden können. Inzwischen beteiligen sich 13 Heidelberger Läden an der Aktion, wie die Stadt mitteilt. Neuester Besitzer einer Rampe ist der Eine-Welt-Laden in der Heugasse. Vermittelt von der Kommunalen Behindertenbeauftragten der Stadt, Christina Reiß, hatte sich der gemeinnützige Laden bei der bundesweiten Kampagne „1001 Rampe“ des Vereins Sozialhelden beworben und die Rampe als Spende erhalten.

Bei allen beteiligten Betrieben zeigt der einheitliche Aufkleber mit dem Aktionslogo an der Tür oder am Schaufenster: Hier gibt es eine mobile Rampe. Wer sie nutzen will, macht sich per Telefon im Laden bemerkbar und erhält Hilfe. Alle teilnehmenden Geschäfte und Lokale werden kostenfrei in den Online-Stadtführer www.heidelberg.huerdenlos.de aufgenommen. red/agö