Heidelberg

Justiz Verteidigung nimmt Revision im Fall Julia B. zurück

Urteil rechtskräftig

Archivartikel

Heidelberg.Es bleibt dabei: Der 34 Jahre alte Lebensgefährte von Julia B. muss wegen Totschlags zehn Jahre in Haft. Die Verteidigung hat das Rechtsmittel der Revision zurückgenommen. Das teilt ein Sprecher des Heidelberger Landgerichts mit.

Das Urteil war im März gesprochen worden – etwa ein Dreivierteljahr nach dem Verschwinden der 26-Jährigen. Der Lebensgefährte hatte zunächst behauptet, nichts mit dem Verschwinden zu tun zu haben. Unter anderem überführten ihn DNA-Spuren im Auto und Bilder einer Überwachungskamera. Drei Wochen lang lag die Leiche im September 2017 in einem unwegsamen Gebiet in der Nähe der A 5 bei Zwingenberg, bevor sie gefunden wurde. Als Motiv der Tat ermittelte die Staatsanwaltschaft Trennungsabsichten der Frau. Während der Hauptverhandlung legte der Angeklagte ein Teilgeständnis ab und gab an, dass Julia B. im Streit unglücklich gestürzt sei. Diese Version widerlegte das Gericht im Indizienprozess. miro

Zum Thema