Heidelberg

Auszeichnung Land verleiht Wirtschaftsmedaille an Beate Zientek-Strietz / Chefin der Sero PumpSystems GmbH seit 1999

Vorbildliche Kooperation gewürdigt

Archivartikel

Heidelberg/Stuttgart.Für herausragende unternehmerische Leistungen und für besondere Verdienste hat die baden-württembergische Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU) bei einer digitalen Veranstaltung die Wirtschaftsmedaille des Landes an Beate Zientek-Strietz aus Heidelberg verliehen. Diese ist Geschäftsführerin der Sero PumpSystems GmbH. Mehrfach hatte das Unternehmen im vergangenen Jahr Grund zu feiern: Es kann auf 125 Jahre Firmengeschichte, 90 Jahre Patenterteilung, 60 Jahre am Standort Meckesheim und zehn Jahre Neubau und Erweiterung des Werks zurückblicken.

„Mit dem Unternehmen sind Sie in der Welt erfolgreich – und doch zugleich in der Metropolregion Rhein-Neckar zu Hause. Dort leisten Sie einen wichtigen Beitrag zur Sicherung von Arbeitsplätzen und Fachkräften und ermöglichen jungen Menschen die Ausbildung in unterschiedlichsten Berufsfeldern“, lobte die Ministerin die Firmenchefin. Zudem habe sich Zientek-Strietz vorbildlich für die Kooperation zwischen Wirtschaft und Forschung auf internationaler Ebene eingesetzt und sich für die internationale wirtschaftliche Zusammenarbeit engagiert.

Beate Zientek-Strietz trat 1994 in das Familienunternehmen ein und übernahm 1999 die Geschäftsführung von ihrem Vater. Das weltweit gefragte Unternehmen hat sich auf die ausgefeilte Technologie der Seitenkanalpumpe spezialisiert. Gemeinsam mit ihren Geschwistern hält Beate Zientek-Strietz das Unternehmen in zweiter Generation auf Erfolgskurs. Ihr Unternehmen ist die erste ausländische Pumpenfabrik, die mit der Technischen Universität A&M in Texas zusammenarbeitet.

Zientek-Strietz ist seit 1990 Mitglied im gemeinsamen Ausschuss für Außenwirtschaft der IHKs Rhein-Neckar, Darmstadt und Pfalz und in diesem Gremium eine wichtige Impulsgeberin für Fragestellungen rund um das Auslandsgeschäft. Zudem ist sie seit 2001 Mitglied der IHK-Vollversammlung und seit zehn Jahren Vizepräsidentin der IHK Rhein-Neckar. 

Zum Thema