Heidelberg

Universität Bundesweit erste Forschungsstelle über Antiziganismus offiziell eröffnet

Warum Sinti und Roma diskriminiert werden

Archivartikel

Heidelberg.Mit einer Feierstunde hat gestern Nachmittag die bundesweit erste Forschungsstelle über Antiziganismus an der Universität Heidelberg offiziell die Arbeit aufgenommen. Die Institution erforscht Ursachen, Formen und Folgen der Diskriminierung von Sinti und Roma.

"Mit der Förderung der Forschungsstelle Antiziganismus setzen wir ein Zeichen - gegen das Schweigen, für die Aufklärung. Damit

...
Sie sehen 17% der insgesamt 2400 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00