Heidelberg

Kultur Nach dem Tod der Rest-Art-Künstlerin im Juni 2010 steht das Trafohaus immer noch leer / Stadt plant Ausschreibung

Wer führt Eva Vargas' Arbeit weiter?

Archivartikel

"Wenn das alte Trafohaus am Wehrsteg-West einmal leer steht, hab' ich meinen Seesack geschnürt und bin gen Süden gezogen" - mit diesen Worten endete ein Interview mit der Heidelberger Rest-Art-Künstlerin Eva Vargas. Doch ihr großer Traum - als Bäuerin auf Sizilien zu leben - hat sich nicht erfüllt. Eva Vargas ist am 28. Juni 2010 nach langer Krankheit gestorben. Auch ihr Wunsch, dass ihr

...
Sie sehen 14% der insgesamt 2992 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00