Heidelberg

Kultur Nach dem Tod der Rest-Art-Künstlerin im Juni 2010 steht das Trafohaus immer noch leer / Stadt plant Ausschreibung

Wer führt Eva Vargas' Arbeit weiter?

Archivartikel

"Wenn das alte Trafohaus am Wehrsteg-West einmal leer steht, hab' ich meinen Seesack geschnürt und bin gen Süden gezogen" - mit diesen Worten endete ein Interview mit der Heidelberger Rest-Art-Künstlerin Eva Vargas. Doch ihr großer Traum - als Bäuerin auf Sizilien zu leben - hat sich nicht erfüllt. Eva Vargas ist am 28. Juni 2010 nach langer Krankheit gestorben. Auch ihr Wunsch, dass ihr

...
Sie sehen 14% der insgesamt 2992 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00